Dr. Dieter Schreier | Rechtsanwalt Rechtsberatung, forensische Tätigkeit und Mediation
in Meißen und Umgebung

Grundstücks- und Immobilienrecht

Beim Grundstückskauf sowie der beabsichtigten Errichtung eines Wohn- oder Geschäftshauses gilt es, diverse rechtliche Probleme vorab zu klären. Insbesondere geht es beispielsweise um folgende Sachverhalte:

  • Fragen des öffentlichen und privaten Baurechts (Bauplanungs- und Werkvertragsrecht)
  • Fragen bezüglich Baulasten, Leitungs- und Wegerechte
  • Übernahme oder Löschung im Grundbuch eingetragener Grundschulden
  • Lösungsmöglichkeiten bei nachbarschaftlichen Differenzen

Zwar ist für die Wirksamkeit eines Grundstückskaufvertrages die Beurkundung durch einen Notar vorgeschrieben, der Notar berät jedoch sowohl die Käufer- als auch die Verkäuferseite. Nur ein Rechtsanwalt vertritt unabhängig und ausschließlich die individuellen und speziellen Interessen des ihn beauftragenden Mandanten. Ich berate Sie individuell beispielsweise zu folgenden Fragen, die häufig im Zusammenhang mit dem Erwerb einer Immobilie auftreten:

  • Wie erfolgt die Sicherung des Verkäufers dahingehend, dass er sein Grundstückseigentum nicht verliert, ohne den Kaufpreis erhalten zu haben?
  • Welche Sicherungen bestehen für den Käufer einer Immobilie?
  • Wie erfolgt die Abwicklung des Vertrages und der Kaufpreiszahlung über Notaranderkonto?
  • Was bedeuten die Begriffe "Auflassung" und "Auflassungsvormerkung"?
  • Was bedeutet "gekauft wie besichtigt, unter Ausschluss jeglicher Gewährleistung"?
  • Welche Besonderheiten ergeben sich beim Kauf einer Eigentumswohnung oder beim Verkauf vermieteter Immobilien?
  • Was ist bei der Übergabe des Grundstücks sowie dem Nutzen- und Lastenwechsel zu beachten?
  • Welche Probleme können im Zusammenhang mit der Grunderwerbssteuer auftreten?

Häufig gewünschte Beratungsthemen ergeben sich im Übrigen zu langfristig angelegten Pachtverträgen über landwirtschaftlich genutzte Grundstücke sowie zu Wald- bzw. Forstflächen oder Pachtverträge über Kleingärten.